Qualität

Bei Speiseeis ist es sehr wichtig, zwischen handwerklich und industriell hergestelltem Eis zu unterscheiden. Diese Unterschiede betreffen sowohl das Produktionsverfahren wie auch die verwendeten Zutaten.
Unser fast gänzlich handwerklich hergestelltes Qualitätsspeiseeis besteht ausschließlich aus frischen Rohstoffen. Durch langsames, beständiges Rühren in der Eismaschine wird Luft in die Masse eingearbeitet und macht so das Eis zum cremigen Genuss.

Industriell hergestelltes Speiseeis enthält Milchpulver, pflanzliche Öle und Zusatzstoffe wie Farbstoffe, Emulgatoren, Stabilisatoren und Aromen. In der Regel ist es weicher und mit wenig Konsistenz, da es je nach Marke mehr Luft enthält.


Unsere Hausspezialitäten enthalten nur die besten Zutaten, sowie gentechnikfreie Milch von österreichischen Betrieben aber keinerlei Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Emulgatoren etc.
Bei unserem handwerklich hergestelltem Speiseeis handelt es sich um ein Produkt , das nichts mit industriell hergestelltem Speiseeis gemeinsam hat.

Aber auch handwerklich hergestelltes Eis kann manchmal von niedriger Qualität sein. Es gibt Eissalons, die Pasten in verschieden Geschmacksrichtungen einer Grundmasse hinzufügen, um die Kosten der Rohstoffe zu minimieren.
Das kommt bei uns nicht in die Tüte!

Der Unterschied ist leicht erklärt:  z.B. Sie pressen selbst einen Obstsaft ausschließlich aus Früchten oder Sie trinken einen Obstsaft, der aus Konzentraten hergestellt wurde, wo der eigentliche Fruchtanteil minimal ist.

Die beste Methode, ein qualitativ hochwertiges Speiseeis zu erkennen, ist daher der Verlass auf die eigene Erfahrung, wobei die Sinne und somit die Fähigkeit immer weiter geschärft werden müssen, um ein gutes Eis nicht nur am Geschmack, sondern auch an seiner Struktur, seiner Cremigkeit und seinem Schmelzpunkt zu erkennen.

Je cremiger das Eis ist bzw. je weniger Eisklumpen zu spüren sind, desto besser ist seine Qualität. Wie heißt es so schön: “Probieren geht über studieren”